Mittwoch, 30. November 2011

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder

Die Insel der besonderen Kinder

Autor: Ransom Riggs

Verlag: PAN
(2. November 2011)

Seiten: 416

Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)

ISBN 978-3426283684




Kurzbeschreibung
Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …

Quelle


"Die Insel der besonderen Kinder" ist ein sehr spannendes und fesselndes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.
Ein Buch, bei dem ich mich wirklich freue, dass es eine Fortsetzung geben wird!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cover
Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich, ich kann auch nicht nachvollziehen, warum es den Leserpreis von Lovelybooks für das schönste Cover gewonnen hat. Geschmacksache.
Trotzdem muss ich sagen, dass das Buch wirklich wie die Faust aufs Auge zum Inhalt passt, was man in letzter Zeit ja immer seltener behaupten kann.

Charaktere
Die Charaktere gefallen mir überraschen gut! Ich bin immer etwas skeptisch bei männlichen Protagonisten, aber ich muss sagen, dass Jacob die Figur ist, in die ich mich in letzter Zeit am Besten hineinversetzen konnte.
Seine Handlungen sind schlüssig, er ist sympathisch... Ein absolut toller Protagonist!
Die anderen Charaktere, allen voran die besonderen Kinder, sind ebenfalls sehr gut gelungen und wirken sehr authentisch.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum die Charaktere in vielen Rezensionen bemängelt werden.
Zwar bleiben einige Figuren etwas undurchsichtig, aber so soll es ja auch sein ;)

Handlung
Nachdem Jacobs Großvater gestorben ist, verschlägt es ihn zu der Insel, von der er ihm immer erzählt hat.
Ursprünglich geht Jacob nur dorthin, um sein Trauma zu überwinden, doch was er findet ist sehr viel weitreichender...
Von der Story her ist das Buch absolut top!
Das Buch fesselt schon ab der ersten Seite und die Spannung ist durchgehend präsent.
Hätte ich gekonnt, wäre ich wahrscheinlich innerhalb weniger Stunden mit dem Buch fertig gewesen.

Schreibstil
Nicht zuletzt liegt es natürlich auch am Schreibstil, dass das Buch mich so überzeugt hat.
Ransom Riggs aktiviert 100%ig das Kopfkino, wozu besonders die eingebauten Bilder beitragen.



4,5 Punkte



Über den Autor
Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor Langeweile zu sterben, begann er, in Musikbands zu spielen und mit seinen Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion. Ransom Riggs dreht heute Werbefilme für Firmen wie Absolut Vodka und Nissan und arbeitet als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf.

Buchtrailer



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an


Kommentare:

  1. Hey,

    deine Rezension ist echt super. Die Macht ganz schön neugierig. Ich werde mir mal das Buch zur Hand nehmen müssen.
    Du könntest ja vielleicht auf meinem Blog http://bessis-louisiana.blogspot.com vorbeischauen. Ich bin neu, daher sieht die Seite nicht so professionell aus wie bei Dir^^

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezension gefällt mir sehr gut!
    Mich konnte das Buch auch total überzeugen!

    AntwortenLöschen